Leider knapp verloren…

Gestern 10.5.2018 – Vatertag in Hannover beim DTV: unsere 1. Damen wollten zu gern die gerade erreichte Tabellenführung der Regionalliga Nord-Ost verteidigen.

Leider verlief der Matchday nicht ganz so wie erhofft:
Janna Hildebrand kämpfte bravourös und gewann im ersten Einzel im Champions-Tiebreak, Martina Spigarelli siegte (locker) in zwei Sätzen. Alisa Diercksen, Kristina Schleich und Marlen Hacke waren jedoch chancenlos in ihren Einzeln. Lediglich Imke Schlünzen gewann nach nervösem Beginn ihren zweiten Satz und musste sich dann sehr unglücklich im Champions-Tiebreak geschlagen geben.
Zwischenergebnis 4:2 für den DTV Hannover.

Und da waren sie wieder, unsere Doppel, wo in den vergangenen Spielen viele entscheidende Matchpunkte eingefahren werden konnten. Auch diesmal sah es gut aus: Janna und Imke gewannen nach hartem Kampf im Champions-Tiebreak, Martina und Alisa souverän in zwei Sätzen.
Im entscheidenden dritten Doppel war das Spielglück diesmal nicht auf unserer Seite: Kristina und Marlen lieferten ein großen Kampf, aber mussten sich im Champions-Tiebreak leider geschlagen geben zum Endstand von 5:4 für Hannover.

Schade Mädels, aber Kopf hoch, sauber gekämpft, weiter geht es zum nächsten Spiel bereits am kommenden Sonntag, dem 13.5.2018 in Berlin gegen den Tennis-Club SCC Berlin.

Follow us: /