Hockey – 1. Damen von Rahlstedt

Bei überraschend gutem Wetter und endlich wieder mit 16 Spielerinnen standen die 1. Damen des THC Horn Hamm dieses Wochenende bei Rahlstedt auf dem Platz.

Die Trainingswoche war darauf ausgelegt, die Niederlage des letzten Spiels schnellstmöglich zu vergessen und kleinere Fehler auszumerzen. Dazu kam eine knackige Kondi-Einheit, die einen erneuten Einbruch aufgrund von Müdigkeit verhindern sollte.

Auch die Rahlstedter Damen traten vollständig an und es stand eine knackige Partie mit hoher Konterrate und harten Zweikämpfen auf dem Programm. Schnell stand fest, dass die Mannschaft mit dem größeren Willen, drei Punkte nach Hause holen würde.

Diese Mannschaft kam an diesem Sonntag leider aus Rahlstedt. Deutlich wacher und konzentrierter drangen die Gegnerinnen immer wieder in den Horn Hammer Kreis vor. Nach mehreren Strafecken gelang ihnen so verdient das 1:0. Die Damen aus dem Stadtpark konnten nicht in das Spiel finden und verloren so immer wieder wichtige Bälle im Mittelfeld. Obwohl sie nicht chancenlos blieben, stand die Rahlstedter Abwehr absolut stocksicher im eigenen Viertel und konnte somit den nötigen Abschluss verhindern.

Der Endstand von 2:0 für Rahlstedt entpuppte sich somit als absolut verdient. Horn Hamm war nicht in der Lage, die übliche Leistung abzurufen und ging nur aufgrund überragender Paraden der Torhüterin Antonia Jarchow nicht mit höherer Niederlage vom Platz.

Die Devise für das kommende Doppelwochenende lautet: „Abschütteln und weiter machen“.

Vinja Görrissen

Follow us: /