Hockey – 2 Fliegen mit einer Klappe…

Doppelwochende für den THC Horn Hamm

Diese Woche wurden 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen, es stand das Doppelwochenende auf dem Plan.

Am Samstag sollten die 1. Damen aus dem Stadtpark gegen den Tabellenersten, die Damen vom TTK, antreten. Die Mannschaft, die gerade aus der Regionalliga abgestiegen und bisher ungeschlagen durch die Oberliga marschiert ist, reiste vollzählig und somit als klarer Favorit nach Hamburg.

Obwohl beide Horn Hammer Trainer aus beruflichen Gründen nicht da sein konnten und auch die Schiedsrichter vom Hamburger Polo Club mit Abwesenheit glänzten, war die Stimmung der Heimmannschaft super, die Spielerinnen hochmotiviert und nach den ersten 5 Minuten konzentriert im Spiel.
Als „Wachrüttler“ diente dabei das erste Tor des TTK in den Anfangsminuten des ersten Viertels. Nicht aus der Ruhe zu bringen, spielten die Damen vom THC Horn Hamm jedoch ihr eigenes Spiel weiter und gingen mit nur diesem einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause.
Im 3. Viertel fiel dann durch eine kurze Ecke das 0:2. Die darauffolgende Strafecke von Horn Hamm konnte leider nicht zum Anschlusstreffer verwandelt werden. Die an diesem Tag sehr starke Horn Hammer Torhüterin Antonia Jarchow glänzte in einem starken 1 gegen 1, das sie gewann und somit weitere Tore in diesem Viertel verhindern konnte. Zum 4. Viertel kam dann die Großchance durch eine Vorlage von Neuzugang Giuliana Prinz auf Alessia Gärte, die nur vom gegnerischen Pfosten gehalten wurde.
Durch eine Mischung aus Erschöpfung auf Seiten der Heimmannschaft und starkem Spiel der TTK Damen fielen dann kurz vor Schluss 2 weitere Tore. Endstand 0:4.

Am Sonntag fand dann das zweite Heimspiel gegen den SC Victoria statt.

Die im Vergleich zum Vortag deutlich bessere Ausgangslage für den THC Horn Hamm sorgte für Aufschwung in der Mannschaft und Sonia Gelübcke konnte die erste Strafecke verwandeln.
Die Damen des SC Victoria versuchten daraufhin sich mit harten und genauen Schlägen einen Weg durch die Horn Hammer Raumdeckung zu bahnen. Trotzdem blieb die erste Halbzeit relativ uninteressant ohne nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten.
Die Damen aus dem Stadtpark spielten, unterstützt von ihren Fans, solide und diszipliniert, hatten jedoch zunächst keine weiteren Chancen.
Das 3. Viertel gestaltete sich dann spannender.
Bei einer erneuten Strafecke der Heimmannschaft hält der Torwart des SCV. Im 4. Viertel drehten die Gegnerinnen nochmal auf und erneut hält nur die Torhüterin Antonia Jarchow ihre Mannschaft im Spiel. In den mittlerweile bekannten „5 Minuten“ der Damenmannschaft gelang es Victoria immer wieder, die Deckung des THC zu knacken.
Nur 2 Minuten vor Schluss kam es dann zur Strafecke gegen die Damen aus dem Stadtpark.
Marlene Neuburg verhindert den Ausgleich.

Endstand 1:0 für den THC Horn Hamm.

 

Vinja Görrissen

Follow us: /