Fritz Frantzioch verstorben

Der THC von Horn und Hamm e.V. trauert um seinen langjährigen Vorsitzenden und Ehrenmitglied

Dr. Fritz Frantzioch

Der langjährige Präsident (und Ehrenpräsident) des Hamburger Tennis-Verbandes (HTV)
sowie Ehrenmitglied des Deutschen Tennis Bundes (DTB) starb am 3. März nach langer schwerer Krankheit im Alter von 80 Jahren.

Über 50 Jahre war Fritz Mitglied beim THCHH.
1979 übernahm er den Vorsitz und führte unseren Club 15 Jahre mit ruhiger Hand, selbstbewusst und erfolgreich.
Viele Umbauten auf dem Clubgelände wurden aufgrund seiner Initiative durchgeführt.

Der pensionierte Richter hatte sich in unserem Club und auf Verbandsebene für die Förderung des Leistungssports und speziell für den Nachwuchsbereich stark gemacht.

Zusätzlich war er von 2010 bis 2012 Sprecher des DTB-Bundesausschusses.
Auch dort war seine Fachkompetenz sehr geschätzt und sein Rat wurde immer gerne angenommen.

Für sein ehrenamtliches Engagement im Tennissport erhielt Dr. Fritz Frantzioch 2006 die silberne,
2011 die silber-vergoldete und 2015 schließlich die goldene Ehrennadel des DTB.

Im November 2017 wurde er für seine vielfältigen Verdienste im Rahmen der Mitgliederversammlung in Wiesbaden zum DTB-Ehrenmitglied gewählt.

Er war darüber hinaus viele Jahre dem Schiedsgericht des Hamburger Sportbundes (HSB) als Leiter des Tagungspräsidiums der HSB-Mitgliederversammlungen vorgestanden.

Fritz spielte jeden Mittwoch mit einer auserwählten Gruppe Freizeit-Tennis, um anschließend sein perfektes Können im Skat zu beweisen.
Auch Nachbartische profitierten von seinen Tipps.
Ein Rotwein-Käse Abend beendete die Skatrunde jede Saison mit von Fritz ausgesuchten Weinen. Leider letztmalig im November 2019.

Der THC von Horn und Hamm e.V. wird Dr. Fritz Frantzioch stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Wir vermissen ihn und werden ihn nicht vergessen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Ute und den Angehörigen.

 

Der Vorstand, die Geschäftsführung
und die Gastronomie

THC von Horn und Hamm e.V.

Follow us: /