Horn-Hamm trauert

Am 27. März 2021 ist Margret Schuppe nach langer schwerer Krankheit verstorben.

Margret ist 1979 bei Horn Hamm eingetreten und hat sowohl Hockey als auch Tennis in diversen Mannschaften gespielt. Sie war eine ehrgeizige und leidenschaftliche Spielerin, die gern auch an den diversen offenen Turnieren in Hamburg und Umgebung mit beachtlichem Erfolg teilgenommen hat. Ihre Slice Rückhand war legendär. Selbst zur deutschen Tennis-Meisterschaft für Hockeyspieler beim Berliner Hockey Club ist sie gereist.

Unsere vielen Hockey- und Skireisen und später die Radtouren wären ohne sie nicht so lustig gewesen. Und für manche von uns war sie viel mehr als nur eine gute Sportkameradin. Sie war immer gut gelaunt und voller Leben, obgleich sie schon seit Jahrzehnten mit krankheitsbedingten Einschränkungen leben musste.

Margret war gut vernetzt (würde man heute sagen), hat für uns Freundschaftsspiele organisiert und wir alle haben sie auch als perfekte, strahlende Gastgeberin erlebt.

Wir, ihre Tennismannschaft, die Damen 60, und die ehemaligen Hockey-Seniorinnen trauern mit Thomas und der Familie und werden sie nicht vergessen.
Wiebke Bargstedt

 

 

 

Anfang April verstarb unser ehemaliges Mitglied
Hans-Dieter Tippenhauer.

„Tippi“ war bei Horn-Hamm erfolgreiches Mitglied der Herren 60 und 70. Er hat seine Professionalität mit großem Engagement in unsere Seniorentruppen eingebracht mit dem Gewinn einer Deutschen Meisterschaft als Höhepunkt.

Mit Fortuna Düsseldorf wurde er als Fussball-Trainer deutscher Pokalsieger (1979) und brachte 1980 Arminia Bielefeld und 1983 Bayer Uerdingen in die Bundesliga.

Noch 2010 promovierte er an der Universität Münster mit dem Thema „Wahrgenommener Einfluss von Führungsspielern in der Fußball-Bundesliga“.

Verstorben ist Tippi, der 77 Jahre alt wurde, in Hamburg.

Wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Follow us: / Tennis / Hockey